Tipsy heißt angesoffen

Die Fusion is euch zu groß? Auenland verpasst? Probierts mal mit dem Camp Tipsy, da werden die Punkbands nich in winzigen Zelten versteckt. Riesigeriesige Bühnen haben Selbermachleute gebaut, bespielt von Schwund, Lötfett, den Pitsies und Eastie Rois am Samstag den 20.08. ab achte. Am Tag vorher gibts ab 7 den bis auf weiteres letzten Gig der Ponys auf Pump und die Provo-Bandnamen-Combo Fotzenpower Germany undundund. Wird so schön, wie ihrs alle macht. Wo? Na wenn ihr mal lieb fragt…
camp tipsy 2016

Tape In Your Hands

Pie In The Seitreise: Endlich gibts die besten, neuesten PITS von gestern auf die Ohren. Die waren damals schon gut. Schnell zugreifen, bevor se alle sind: Drei Ocken nach nem Konzert, für lau im Internet.

<br />
D is für DIY, Alter, Do it yourself, Alter, mach et einfach

Live sindse aber noch besser, zum Beispiel mit den lallerliebsten Sad Neutrinos und Väterchen Frust im Keller (ihr wisst schon…) in Potsdamn

_

Rein in die Leere

Mitten im nirgendwo, nah an den Sternen bereitet füllt ein Kollektiv seit einigen Jahren das ostbayerische Vakuum mit dem Void-Fest. Diesmal sind auch wir dabei. Also: Helme auf, weißen Rauch in die Druckflasche und raus aus dem Raumschiff. Namedropping: Mantar, Scheisse Minelli, Phantom Winter. Plus nen ganzen Jaggon voll mit Bands der Void-People themselves.

Um den extraterrestrischen Kontakt zu erleichtern wird es tatsächlich und echt ne fertige Demo geben! Handgeklöppelt und mit Meteor-Silizium bestäubt. Also Packt zwo Euro mehr ein, es lohnt sich.

Hug the candle for Lineup 2015

Wočiń woči – zhromadnje přećiwo rasizmej a fašizmej!

Přećeljo einpacken und ab nach Budysin!

Wočiń woči – Augen auf, gemeinsam gegen Rassismus und Faschismus. Bautzen stand in den letzten Monaten nicht unbedingt für das, was es im Selbstverständnis vieler immer sein wollte – die weltoffene Hauptstadt der seit einem Jahrtausend zweisprachigen Lausitz. Nazidemos, offene Hetze und Angriffe gegen sorbische Jugendliche – bald traurige Normalität in der sonst so beschaulichen Lausitz? Nicht mit uns. Wočin woči! wird nicht nur ein Abend, an dem wir junge sorbische Musik in die Mitte der Stadt holen, sondern auch ein Solikonzert für alle – ob Sorben, Deutsche oder Geflüchtete aus aller Welt – für die die Lausitz mehr ist als eine abgelegene Provinz, wo alles, was anders spricht oder aussieht, schräg angeschaut wird. Wir lassen uns unser Zuhause nicht von Ewiggestrigen kaputtmachen.

Wočiń woči! Tutón wječor budźe za wšitkich, wšojedne zwotkel přińdu, wšojedne do čeho wěrja a wšojedne kak rěča.

Wočiń woči! Dieser Abend ist für alle, egal woher sie kommen, egal woran sie glauben und egal wie sie sprechen.

Im neuen Steinhaus Bautzen
ab 18:00 Workshops
ab 20:00 Konzert

Deyzidoxs (Metal)
P.I.T.S. (Hardcore)
Čorna kruŠwa (Punk)
JKUBE (Hip Hop – LSS – Records)
Jankahanka (der hellste Stern am Himmel populärer sorbischer Musik)
Berlinska Dróha (Folk/Punk/Chanson)

Anschließend Tanzmusik mit Nellski

Weißt Du wo ich wohne…

nicht in dieser Zone.
Hier die Ansage zur Gegenveranstaltung zum Punk and Disorderly, das…Tadaaa… Rash and Disorderly. Organisiert von den FreundInnen und GenossInnen von RASH Potsdam. Scherer 8, Samstag 18.4. ab 8e.
Gut zu merken, gut zu kommen, gut euch zu sehen.